Wellendichtringe aus PTFE

Wellendichtringe, Rotordichtungen und V-Ringe dienen dem Abdichten bei rotierenden Bewegungen.
Moderne und leistungsfähigere Maschinen und Geräte verlangen angepasste Lösungen der Dichtungstechnik.

Werkstoff: PTFE ist Polytetrafluorethylen. Es ist ein moderner Werkstoff, mit dessen Hilfe einfach und kostengünstig Wellendichtringe für besondere Anforderungen hergestellt werden können. PTFE hat sehr gute Trockenlaufeigenschaften und verträgt ungeschmiert Umfangsgeschwindigkeiten bis 10 m/s. Mit Schmierung kann die Umfangsgeschwindigkeit bis zu 20 m/s gesteigert werden. Die thermische Belastbarkeit liegt zwischen -200° und +260° Celsius.

Einsatz: Abdichtung von rotierenden Wellen oder rotierenden Gehäusen unter erschwerten Einsatzbedingungen. Verwendung bei hohen oder auch niedrigen Temperaturen. Einsatz in der Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Eigenschaften: PTFE kann sterilisiert werden, altert und versprödet praktisch nicht und ist witterungsbeständig. PTFE besitzt den sogenannten Memory-Effekt und strebt bei Erwärmung seine ursprüngliche Form an. Dies unterstützt die Feder, die zur Vorspannung eingebaut wird.

Dichtungstechnik mabakon produziert unterschiedlichste Wellendichtringe aus PTFE für alle nur denkbaren Einsatzfälle in Standardgrößen und Sondergrößen bis 580 mm Durchmesser.

Profil Type Druck
(bar)
Temperatur
(°C)
Gleitge
schwindigkeit
(m/sec)
Standard-
Werkstoff
PTFE Wellendichtring RD01PT RD01PT --- -200 bis 260 20 mit
Schmierung
10 ohne
Schmierung
PTFE
PTFE Wellendichtring RD02PT RD02PT --- -200 bis 260 20 mit
Schmierung
10 ohne
Schmierung
PTFE
PTFE Wellendichtring RD01OPT RD01OPT --- -200 bis 260 20 mit
Schmierung
10 ohne
Schmierung
PTFE

Bauformen: Unsere Wellendichtringe aus PTFE sind immer mit Nirofedern bestückt. Bei der Bauform RD01OPT wird der O-Ring aus einem Werkstoff nach Kundenwunsch gefertigt. Je nach Werkstoff kann sich die Temperaturbeständigkeit verändern.